Climbing Utopia

Climbing Utopia im Maschinenhaus Essen

am 18. und 19. Juli 2019

Eine musikalisch-literarische Expedition nach Motiven von René Daumal mit Fire, Rain & Espresso feat. Frederik Göke

aus der Veranstaltungsankündigung, da muss dann nichts mehr ergänzt werden:

„…Die Post-Genre Group „Fire, Rain and Espresso“ (kurz FR&E) löst sich virtuos aus den Fesseln der althergebrachten Genrebegriffe und verbindet mühelos und humorvoll Stile vom Tango über Jazz und World Music bis hin zur Minimal Music und zeitgenössischen Avantgarde zu einem einzigartigen Konzerterlebnis.
Das Ergebnis ist nichts für Avantgarde-Puristen mit erhobenem intellektuellen Zeigefinger und erst recht nichts für Liebhaber weichgespülter Wohlfühl-Worldmusic: Das musikalische Sondereinsatzkommando mit Robert Beck an (Bass)Klarinette und Saxophon, Marko Kassl am Akkordeon und Nils Imhorst am Bass setzt voll ganz auf Groove, Spontanität und Improvisation: Was zählt ist die pure Energie des Augenblicks!…“

Marko Kassl: Akkordeon
Nils Imhorst: Kontrabass
Robert Beck: Klarinette und Bassklarinette
Frederik Göke: Stimme

Im Netz:
Maschinenhaus Essen
Fire, Rain & Espresso
René Daumal (Wikipedia)

 

 

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.