NOF – View – Aussicht

Kunsthallen Rottstraße, 24.02.2018, Bochum

aus der Ankündigung:

„…  Nof (hebräisch für Aussicht) ist das Improvisationsformat des Ensembles aus fünf TänzerInnen aus Italien und Israel sowie zwei MusikerInnen und einem Klangkünstler aus dem Ruhrgebiet.

Die TänzerInnen konfrontieren sich mit ihrem aktuellen Bewegungsmaterial mit dem musikalischen Humor der Cellistin Emily Wittbrodt und dem – durch seine Trinkhallentour bekannten – Saxpohonisten Florian Walter. Der Bochumer Konzept- und Medienkünstler Wolfram Lakaszus erweitert den Improvisations-Spielraum mit einigen seiner experimentellen Musikinstrumente.

Der herbe architektonische Charme und die besondere Akustik der Rottstr5-Kunsthallen leisten natürlich auch ihren Beitrag.

Es tanzen: Sergio Antonino, Miriam Engel, Viola Gasparotti, Avi Kaiser, Lidia Luciani

Musik von:  Florian Walter und Emily Wittbrodt

Klangkunst von: Wolfram Lakaszus …“

Eine hervorragende, fast einstündige Performance. Beeindruckend, begeisternd.

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.